Dampfzug ist ausgebucht
Feuerwehr und Eisenbahnverein laden am Wochenende nach Rheinsberg

RHEINSBERG. Die Stadt Rheinsberg könnte am kommenden Wochenende zum Mekka für interessierte ehemalige Feuerwehrleute und Eisenbahner werden: Während sich die Feuerwehr, die am Sonnabend ihr 125-jähriges Bestehen feiert, sich am Gerätehaus im Stadtzentrum präsentiert, wird sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag auf dem Bahnhof alte Eisenbahntechnik gezeigt. Neben einem Fackelzug, der am Freitag um 20 Uhr an der "Freundschaft" beginnt, formieren sich die Mitglieder der Feuerwehr am Sonnabend zum großen Festumzug, der um 9 Uhr beginnt. Bereits um 8 Uhr findet vor dem Gerätehaus der Feuerwehr ein Ehrenappell statt. Nach einem musikalischen Frühschoppen mit der Jugendblaskapelle aus Coesfeld und dem Empfang der Grußbotschaften gibt es eine Ausstellung, bei der Fahrzeuge sowie Lösch- und Rettungstechnik zu bestaunen sind. Der Nachmittag ist verschiedenen Vorführungen vorbehalten. Um 13 Uhr gibt es Einsatzübungen mit moderner Technik und um 14 Uhr sind die "Feuerteufel" aus Meyenburg zu erleben. Gegen 15 Uhr präsentiert sich dann die Jugendfeuerwehr und um 15.30 Uhr zeigt die erste "Brandenburger Rettungshundestaffel" ihr Können. Publikumsinteresse dürfte auch die anschließende Vorführung alter mobiler Löschtechnik finden. Für die Eisenbahnfreunde werden am Sonnabend und Sonntag Draisinenfahrten angeboten. Außerdem wird in den ehemaligen Lokschuppen eingeladen, in dem alte Eisenbahntechnik zu bestaunen ist. Es gibt eine Fahrzeugausstellung und Führerstandsfahrten auf den Dampflokomotiven, die an beiden Tagen in Rheinsberg Station machen. Im Güterschuppen neben dem Bahnhofsgebäude ist eine Modelleisenbahn aufgebaut, die die Strecke von Löwenberg nach Rheinsberg darstellt. Gebaut wurde die Anlage von Burkhard Andrasch aus Hohen-Neuendorf, einem Mitglied des Vereins der Rheinsberger Eisenbahnfreunde. Führungen über den Rheinsberger Bahnhof gibt es am Sonnabend um 12.30 und um 14.30 Uhr. Außerdem werden an beiden Tagen Pendelfahrten mit dem "Schienenbus" der "Prignitz-Bahn" angeboten. Der Dampfzug, der am Sonnabend aus Berlin-Spandau kommt, ist bereits ausverkauft. Am Sonntag kommt außerdem ein Dampfzug aus Berlin- Lichtenberg (Abfahrt 7.50 Uhr), in dem noch Platz ist . Es gibt Info- und Souvenirstände, eine Springburg, Kinderspiele sowie am Sonntag Auftritte des Blasorchesters und der Senioren-Tanzgruppe aus Rheinsberg.
JÜRGEN RAMMELT
(MAZ (Ruppiner Tageblatt), 2000-08-31)

Impressum | Datenschutz | Besucherzaehler