Nikolaus überraschte Bahnverein


RHEINSBERG. "Die Arbeitsgemeinschaft Rheinsberger Bahnhof wurde gestern vom Nikolaus überrascht. Dem Verein liegt ein Angebot über den Kauf eines alten Schienenfahrzeuges vor, das 400 Mark kosten soll. "Es handelt sich um einen so genannten Schienenkleinkraftwagen", erklärt der 2. Vorsitzende Holger Pfeifer. Da die Arbeitsgemeinschaft jedoch den Lokschuppen und Teile des Bahnhofes kaufen möchte, wird jede Mark dafür benötigt. Der WiR-Verein ist jetzt in die Bresche gesprungen. Rheinsbergs Ehrenbürger und WiR-Vorstandsmitglied Jürgen Graf weilte gestern in Rheinsberg und übergab für die Anschaffung und die Transportkosten 500 Mark. Eine schöne Geste, über die sich der Bahnverein riesig freut.

(MAZ (Ruppiner Tageblatt), 2001-12-07)

Impressum | Datenschutz | Besucherzaehler