Eisenbahner sind einen Schritt weiter


RHEINSBERG. Die Arbeitsgemeinschaft Rheinsberger Bahnhof e.V. ist einen riesigen Schritt weiter, was den Kauf von Teilen des Bahnhofs betrifft. Christian Carstens, der für den erkrankten Vereinsvorsitzenden Volkmar Hilbert die Geschäfte regelt, konnte gestern vermelden, dass seine Verhandlungen mit der Deutschen Bahn AG und der Stadt einen guten Verlauf nehmen. So wird vorerst die für den Dampfzug benötigte Weiche nicht abgebaut und nach einer Lösung gesucht, wie diese kostengünstig ersetzt oder repariert werden kann. "Selbst was die Finanzierung des Vorhabens angeht, stehen die Chancen nicht schlecht", meinte Carstens. Für Steuern und Vermessungskosten gäbe es vertretbare Angebote.

(MAZ (Ruppiner Tageblatt), 2001-04-05)

Impressum | Datenschutz | Besucherzaehler