5. Bahnhofsfest in Rheinsberg
Eisenbahnnostalgie am kommenden Wochenende

Rheinsberg (hp). Bald gibt es wieder eine Gelegenheit, Eisenbahnnostalgie zu erleben. Am 30. und 31. August 2003 veranstalten die Arbeitsgemeinschaft Rheinsberger Bahnhof und der Heimatverein Rheinsberger Seenkette e.V. das "5. Bahnhofsfest" in Rheinsberg. Die Nebenbahn dorthin besteht nun schon 105 Jahre - ein Anlass, den dieVeranstalter mit viel historischer Technik feiern wollen. Als Partner wurden die "Berliner Dampflokfreunde" gewonnen, deren Lok mit der Nummer 52 8177 zum Einsatz kommt. Den Wagenpark stellt die Deutsche Bahn zur Verfügung, denn der Zug fährt im Fahrplan der täglichen Verbindung von Berlin-Lichtenberg. Los geht es am Sonntag um 8.05 Uhr in Lichtenberg, weiter über Oranienburg, Löwenberg, Lindow, bevor die Fahrt um 9.45 Uhr in Rheinsberg endet. Die Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn macht es möglich, dass der Dampfzug mit den normalen Fahrscheinen benutzt werden kann.
Aber das Bahnhofsfest hat noch mehr zu bieten: an beiden Tagen des Wochenendes verkehren eine Motor- und eine Hebeldraisine auf den Gleisen des Bahnhofs. Auch die beliebten Fahrten auf der 10 km langen Anschlussbahn zum stillgelegten Kernkraftwerk finden wieder statt. In diesem Jahr übernimmt ein Triebwagen MAK-GDT die Personenbeförderung. Dieses Fahrzeug war in Rheinsberg bisher noch nie zu sehen. Regelmäßig verkehrten dagegen früher die roten Triebwagen der Baureihe 772, besser bekannt als "Ferkeltaxe". Heute trifft man sie kaum noch an, schon gar nicht in ihrer Originalfarbe. Deshalb dürfte es für Fotografen interessant sein, am Samstag um 13.10 Uhr einen solchen Triebwagen zum Werkbahnhof "Stechlinsee" zu begleiten. Für die Freunde der Miniatureisenbahn gibt es eine dampfgetriebene Minibahn zum Mitfahren. Wer es noch kleiner mag, besichtigt am besten die Modellbauausstellung, auf der neben verschiedenen Eisenbahnlandschaften auch Schiffsmodelle zu sehen sind. In einer anderen Ausstellung kann man sich über die Geschichte der Rheinsberger Bahnstrecke informieren. Umfangreiches Material zur Historie können die Besucher auf einer neuen CD-ROM mit nach Hause nehmen. Attraktive Gewinne winken bei der Tombola, die zugunsten des Erhalts des historischen Lokschuppens veranstaltet wird.

(Wochenspiegel, 2003-08-27)

Impressum | Datenschutz | Besucherzaehler