Mitte September kommt die U-Bahn
Rheinsberg-Förderer Jürgen Graf und Mercedes spendieren der Bahnhofs-AG einen historischen Waggon

RHEINSBERG. Am 15. September wird der Fuhrpark der Arbeitsgemeinschaft (AG) Rheinsberger Bahnhof um ein außergewöhnliches Stück erweitert. Der in Berlin lebende Rheinsberg-Förderer Jürgen Graf und die Mercedes-Benz-Niederlassung Berlin spendieren der AG einen 1927 hergestellten U-Bahn-Waggon, der einst auf den Linien 6 und 8 in der Hauptstadt unterwegs war. Später stand das gute Stück in der Mercedes-Welt am Salzufer und diente dort der Kundschaft als Café. Seit ein paar Jahren ruht der Waggon gut verpackt in Berlin an einem sicheren Platz.
Joachim Ackermann, Sprecher der Mercedes-Niederlassung Berlin, hat vor kurzem schon einmal unter die Plane geschaut: "Der Waggon befindet sich noch in einem sehr guten Zustand." Noch laufen die Vorbereitungen für den Transport des Waggons, der per Straße von Berlin in die Prinzenstadt kommen soll. Einige Kreisverkehre auf dem Weg dürften für den Radius des Schwertransportes gerade so ausreichen. Sicher ist indes, dass es ein großes Fest für alle Rheinsberger geben wird, wenn der Bahnwagen aus dem Berliner Untergrund in Rheinsberg eintrifft. Details stehen dazu noch nicht fest.
Holger Rudolph
(Ruppiner Anzeiger, 2006-08-25)

Impressum | Datenschutz | Besucherzaehler